Projekt des Monats März 2015

Am 25. März ehrte die Vorstandsvorsitzende der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung (NBU), Sigrid Rakow, das Projekt „Anlage der Streuobstwiese in Rahe“ der Jägerschaft Aurich als Projekt des Monats März. Das Projekt wird stellvertretend für mehr als vierzig andere Steuobstwiesenpflanzungen der Jägerschaft Aurich ausgezeichnet, die in den letzten fünf Jahren im Landkreis entstanden sind. Allein im Jahr 2014 hat die Jägerschaft 21 Flächen mit überwiegend alten Obstbäumen bepflanzt beziehungsweise bestehende Areale erweitert. Sie alle sind unter Einbeziehung von ehrenamtlich Engagierten und der NBU als Fördermittelgeber realisiert worden. Dieser Umfang von ehrenamtlichem Engagement ist in der Stiftungsgeschichte bislang unübertroffen.

Die Ehrung am 25. März – verbunden mit einem Scheck über 500 € - soll diese Besonderheit hervorheben und bekannt machen, denn die Stiftung sieht darin ein nachahmenswertes Beispiel. Obstbäume können von jedermann gepflanzt werden. Aus Gründen des Naturschutzes sollten vor allem aber heimische und alte Sorten verwendet werden. Diese sind an den regionalen Bedingungen besser angepasst und weniger anfällig für Krankheiten und ähnliches.

Doch mit der Pflanzung allein ist es nicht getan. Die Bäume wollen anfangs auch gegossen und regelmäßig beschnitten werden. Bei 21 Flächen mit insgesamt mehreren hundert Bäumen hat sich die Jägerschaft Aurich da viel vorgenommen. Und vorher müssen die Flächen organisiert werden. Daher ist die Aufgeschlossenheit der Flächeneigentümer ein wichtiger Grund für den Erfolg der Projekte. Das stellte auch die Vorstandsvorsitzende der NBU heraus, die es „als vorbildlich ansieht, wie alle Akteure von Ehrenamt, über Flächeneigentümer bis Politik und Verwaltung gut kooperieren“. Viele weitere Projektbeteiligte und Freiwillige der am 25. März auf der Fläche im Ortsteil Rahe stattfindenden Pflanzaktion freuten sich über die Auszeichnung.

Sigrid Rakow (Vorsitzende der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung) und Onno Reents (Vorsitzender der Jägerschaft Aurich) mit dem Scheck von über 500 € zur Auszeichnung als Projekt des Monats März 2015. Viele Unterstützer, Kooperationspartner und Freiwillige nahmen an der Veranstaltung mit teil. Darunter auch die beiden Redner, der Auricher Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst (3. von links) und der Landtagsabgeordnete Wiard Siebels (5. von links).