Projekt des Monats März 2014

Am 18. März ehrte der Geschäftsführer der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung (NBU), Karsten Behr, das Projekt „Fledermaus-Horchbox“ der LIONS Stiftung Stade zur Förderung des Natur- und Umweltschutzes als Projekt des Monats März.

Mit der Horchbox machen die Aktiven der LIONS Stiftung Stade die Geräusche der Fledermäuse für das menschliche Ohr hörbar. Die von den Fledermäusen ausgestoßenen Ultraschallrufe dienen der Echoortung ihrer Beute. Mittels eines Detektors werden diese Rufe umgewandelt, was ein besonderes Erlebnis ist, denn so können wir Menschen in eine für uns unbekannte Sinneswelt vordringen.

Diese Ehrung – verbunden mit einem Scheck über 500 € - wird monatlich für Projekte ausgesprochen, um die nachhaltige Etablierung langfristiger Ziele im Naturschutz und der Umweltbildung zu würdigen. In der Ehrung wurde insbesondere der Vorbildcharakter des Stader Projektes hervorgehoben, denn in der Kombination von geringem finanziellen Aufwand und technischen Sachverstand der ehrenamtlich Aktiven ist ein langfristiges Umweltbildungsprojekt auf der Stader Insel entstanden. Damit die Box samt ihrer empfindlichen Technik erhalten bleibt, wird sie von den Ehrenamtlichen alljährlich in der Winterzeit abmontiert. Da die Fledermäuse über diesen Zeitraum ihren Winterschlaf halten, mindert dies das Naturerlebnis in keinster Weise. In der Kombination mit einer Informationstafel können sich die Spaziergänger das ganze Jahr über zu den lokalen Fledermausarten informieren.

Unterstützer und Multiplikatoren freuten sich am 18. März mit Dr. Wolfgang Kurtze, Vorstand der LIONS Stiftung Stade zur Förderung des Natur- und Umweltschutzes, als ihm durch den Geschäftsführer der NBU die Auszeichnung und der Scheck in Höhe von 500 € überreicht wurden. Karsten Behr lobte das fortwährende Engagement der LIONS und die zentrale Standortwahl der Horchbox, „die es jedermann in Stade erlaubt, die nachtaktiven Tieren auf besondere Weise wahrnehmen zu können.“ In seinem Kurzvortrag zur Didaktik der Fledermaus-Horchbox betonte Dr. Kurtze, „dass wir Menschen grundsätzlich nur mit dem sorgsam umgehen, was in unserem Bewusstsein verankert ist“. Die Horchbox leistet dies im besten Sinne.