Sie sind hier: Eigenprojekte › Niedersächsischer Ehrenamtspreis 2017

Niedersächsischer Ehrenamtspreis 2017

Mit dem diesjährigen Niedersächsischen Ehrenamtspreis werden Aktive ausgezeichnet, die sich für die Nachhaltige Entwicklung im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit oder des Globalen Lernens ehrenamtlich engagieren.

Die ehrenamtliche Arbeit ist ein wichtiger Bestandteil zur Durchführung von Projekten. Die Aktiven stecken viel Engagement in ihre Arbeit, um ihre Projektideen umzusetzen. Sie haben häufig gute Fach- und Landeskenntnisse und sind mit unermüdlichem Eifer dabei, trotz räumlicher Distanz und unterschiedlicher Lebensweisen mit ihren Ideen und Projekten eine Entwicklung voranzutreiben und mit dem Süd-Partner dauerhaftes aufzubauen.

Ebenso engagiert sind Ehrenamtliche, die hierzulande ein Bewusstsein für die Zusammenhänge unserer Entscheidungen und den Auswirkungen für den Globalen Süden schaffen wollen. Ihr Einsatz trägt dazu bei, dass Verhaltensweisen, wie zum Beispiel unser Konsumverhalten, überdacht werden und erkannt wird, dass das Handeln eines jeden einzelnen sich positiv auf das Leben der Menschen im Globalen Süden auswirken kann.

Bewerben Sie sich auf den Preis! Wenn Sie sich aktiv für die Nachhaltige Entwicklung im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit und des Globalen Lernens ehrenamtlich einsetzen, sind Sie genau der/die Richtige. Ebenso können Ehrenamtliche auch von Dritten vorgeschlagen werden. Die Person sollte ihren Wohnsitz in Niedersachsen haben und auch (von) dort engagiert sein.

Die oder der Ehrenamtliche sollte:

  • den Wohnsitz in Niedersachsen haben und
  • sich seit mindestens zwei Jahren aktiv für die nachhaltige Entwicklung in der Entwicklungszusammenarbeit oder im Globalen Lernen einsetzen.

Weitere einzureichende Unterlagen sind:

  • ein „Ehrenamts-Lebenslauf“,
  • die Beschreibung der ehrenamtlichen Tätigkeiten,
  • eine Kurzbeschreibung der erfolgreich umgesetzten Projekte bzw. Maßnahmen und
  • ggfs. die Hervorhebung von Projekten, die trotz widriger Umstände umgesetzt wurden.

Der Stiftungs-Vorstand wird als Jury den Preisträger auswählen. Der Preis ist mit der Verleihung der Niedersächsischen Libelle in Acryl und einer mehrtägigen Reise in die niedersächsische Natur im Wert von 2.000 € inkl. eines Urlaubsgeldes für den Ehrenamtspreisträger verbunden. Zudem wird ein zweckungebundener Geldbetrag von 3.000 € an eine vom Preisträger zu bestimmende gemeinnützige Organisation gezahlt.

Die Verleihung des Niedersächsischen Ehrenamtspreises wird am 18.09.2017 im Rahmen einer Feierstunde durch den Kuratoriumsvorsitzenden der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung erfolgen.

Die Bewerbungsfrist endete am 31.05.2017!