Sie sind hier: Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Auf unserer Homepage finden Sie alle Unterlagen für die Antragstellung, aber auch viele interessante Neuigkeiten außerhalb des Fördergeschäfts.

 
Auszeichnung einer solaren Wasserversorgung in Mali

Der Göttinger Projektträger Partnerschaft für ländliche Entwicklung in Afrika e.V. (PLEA) hat mit seinem Projekt zur solaren Energienutzung für das Gymnasium Lycee de l´Annonciation (LA) der Stadt San im krisengeschüttelten Mali eine international besetzte Jury überzeugt und ist mit dem National Energy Globe Award Mali 2016 ausgezeichnet worden. Die NBU hat das mit knapp 29.000 € ausgestattete Projekt mit fast 15.000 € unterstützt, um eine solare Beförderung von Trinkwasser, die Belichtung der Klassenräume und die Nutzung von Computern für das LA in San (Zentral-Mali) zu ermöglichen (mehr Informationen zum Projekt).

Das Projekt ist bei der auf eine private Initiative zurückgehenden Jury von PLEA vorgeschlagen worden und konnte sich durchsetzen. Insgesamt gab es 2.000 Einreichungen aus 177 Ländern. Neben den nationalen Trophäen sind auch internationale Preise in fünf Kategorieren vergeben worden.

Wir gratulieren den bei PLEA e.V. engagierten Menschen herzlichst für ihr erfolgreiches Engagement und freuen uns für die Schüler in San (Mali) !

 
Werkstattreihe 2016: Gelingensbedingungen guter Partnerschaftsarbeit

Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. lädt im Rahmen seiner Unterstützungsleistung der internationalen Partnerschaftsarbeit aktive Vereine, Eine-Welt-Initiativen, Diaspora-/ Migrant_innenorganisationen, (Hoch-)Schulen, Kirchengemeinden, Kommunen und Einzelpersonen dazu ein, im Rahmen einer Werkstattreihe Impulse zu ausgewählten Themen der Süd-Nord-Partnerschaftsarbeit zur erhalten und sich dort zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam zu reflektieren. Weitere Infos im Flyer.

 

 

 

 

Werkstattreihe 2016: Gelingensbedingungen guter Partnerschaftsarbeit

27. August: Projekte mit Partner_innen gemeinsam meistern

29. Oktober: Lernen in und aus der Partnerschaft – Für gute Inlandsarbeit

30. November: Schlusswerkstatt: Rückblick und Ausblick

 
Essen statt Vergessen - Pädagogisches Handbuch und Kochbuch erschienen

Das praxiserprobte und handlungsorientierte Umsetzungshandbuch zum Bildungsprojekt „Essen statt vergessen“ ist erschienen. Mit diesem Handbuch kann das Thema biologische Vielfalt in Ihre pädagogische Arbeit integriert werden. Es ist so angelegt, dass Sie sofort loslegen können. In dem Handbuch wird eine komplette Sammlung mit Modulen, Hintergrundwissen und Praxistipps vorgestellt, um mit 6- bis 12-jährigen Kindern in abwechslungsreichen Aktionen das komplexe Thema biologische Vielfalt auf praktische Art und Weise zu erarbeiten.

Entstanden ist das Handbuch im Rahmen des von der Bildungsagentur Fields entwickelten Projekts „Essen statt vergessen“ und wurde bisher an 10 Horten, Kitas und Schulen in fünf Bundesländern erfolgreich eingesetzt. Das Handbuch kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Um die selbstständige Arbeit mit dem Handbuch zu unterstützen, werden in Kooperation mit anderen Bildungseinrichtungen Workshops und Fortbildungen angeboten, in denen das Konzept vorgestellt und die praktischen Adaptionsmöglichkeiten für die konkreten Situationen vor Ort weitergegeben werden.

Die ersten Fortbildungen sind bereits terminiert:  
•    30853 Langenhagen 16./17. Juni 2016: Kindertagesstätte Veilchenstraße
•    25337 Elmshorn 5. Juli 2016: Kreisverwaltung Pinneberg
•    97656 Oberelsbach 18./19. Juli 2016: Bildungsstätte Oberelsbach

Für den Workshop in Oberelsbach können Sie sich direkt über die Bildungsstätte Oberelsbach anmelden. Die beiden Workshoptermine in Langenhagen und Elmshorn werden von der Bildungsagentur Field koordiniert, so dass Sie sich über info@fields.de anmelden können.

Auch gibt es ein Kochbuch, das anregt, Gerichte zu kochen, die aus alten Kultursorten und Nutztierrassen bestehen. Auf das Kochbuch können Sie hier zugreifen.

 
Wildbienen fliegen auf Niedersachsen: Wettbewerbe 2016

Mehr als die Hälfte der rund 360 in Niedersachsen vorkommenden Wildbienenarten ist derzeit in ihrem Bestand gefährdet. Um das zu ändern, veranstaltet der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Landesverband Niedersachsen in Kooperation mit der Kommunalen Umwelt-Aktion (U.A.N.) drei verschiedene Wettbewerbe:

Kommunen können sich um den Titel „Wildbienenfreundlichste Kommune“ bewerben, private Gärtner um das „schönste Zuhause für Wildbienen“ und Fotografiebegeisterte konkurrieren um das beste Wildbienenfoto. Eine Fachjury bewertet die Beiträge.

In jeder Kategorie winken tolle Preise, u.a. eine Vor-Ort-Beratung durch einen Wildbienen-Experten, eine Wildbienenexkursion durch den eigenen Garten sowie ein Nisthilfen- und Pflanzenset. Einsendeschluss für sämtliche Beiträge ist der 15. September 2016.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert das Projekt. Nähere Informationen rund um die Wettbewerbe sowie Teilnahmeformulare finden Sie auf www.bund-niedersachsen.de/wildbienenwettbewerbe

Foto: Klaus Kuttig

 
Fotowettbewerb „Überlebenskunst der Natur“

Die Nds. Bingo-Umweltstiftung veranstaltet in diesem Jahr ihren ersten Fotowettbewerb. Unter dem Motto „Mein Niedersachsen – Überlebenskunst der Natur“ ist die Stiftung auf der Suche nach den schönsten Tier- & Naturaufnahmen aus Niedersachsen.

Der Fotowettbewerb soll alle naturbegeisterten Menschen dazu anregen, ihre Kamera zu greifen, eine Entdeckungstour durch die Natur zu machen und diese aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Oft schärft der Blick durch das Objektiv das Auge für kleine Besonderheiten, an denen man sonst achtlos vorbeigeht.

Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

 
Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung stellt sich vor

 

letzte Aktualisierung: 20.06.2016

  • Wir empfehlen:
  • Digitale Mitmachkarte
    Besuchen Sie unsere Karte auch bei Facebook

Die Bingo-Umweltstiftung auf Facebook

Besuchen Sie unsere Stiftung auch bei YouTube

 

 

 

 

 

 

  

 

   

 

 

Kontakt

Niedersächsische
Bingo-Umweltstiftung

Emmichplatz 4
30175 Hannover

Telefon: 0511 - 897 697-0
Fax: 0511 - 897 697-11

info@bingo-umweltstiftung.de